Inhalt

Schulprofil


Schulprogramm

Schulische Konzepte und Programme unterliegen der ständigen Veränderung. Wir bieten daher an dieser Stelle keine schriftliche Form, sondern eine graphische Übersicht des Schulprogramms an, denn so dürfen Sie auch eine laufende Aktualisierung im Netz erwarten.

.

Ganztag

Mit dem Wechsel der Schulform zur Oberschule sind wir auch eine teilweise offene Ganztangsschule. Alle Schülerinnen und Schüler haben an zwei Nachmittagen Pflichtunterricht. Es besteht die Möglichkeit, an einem dritten Nachmittag eine Arbeitsgemeinschaft (AG) zu besuchen. An diesen Tagen hat die Mensa geöffnet und bietet zwei schmackhafte Gerichte zur Auswahl an. Nach der 8. Stunde fahren alle Busse.

Durch diesen Ganztagsunterricht können wir weiteren Unterricht anbieten. Die Stunden "Arbeiten und Üben" dienen der Sicherung, Anwendung, Weiterführung und Vertiefung des Gelernten und der Vor- und Nachbereitung des Unterrichts. Neben der fachlichen Förderung kann insbesondere die Förderung von sozialem Lernen (LQ), Methodenlernen (ML) und Medienbildungskompetenz (MB) einen größeren Raum einnehmen.

Mittagsfreizeiten

In der Zeit von 12:55 Uhr bis 13:50 Uhr findet kein Unterricht statt. Die Schülerinnen und Schüler können ihr Mittagessen einnehmen und anschließend eine Mittagsfreizeit besuchen oder die Pause mit Freunden auf dem Schulhof verbringen. Zu den Angeboten gehören u. a. Yoga, Kreatives (Basteln oder Gesellschaftspiele), Angebote in der Sporthalle.

Die Mensaterrasse ist im Rahmen der Schulhofumgestalltung im Sommer 2020 entstanden und bietet an warmen Schultagen Gelegenheit, draußen gemütlich zu essen.

Schwerpunkt Technik

In den Jahrgängen 5 und 6 haben alle Schülerinnen und Schüler verbindlich zwei Stunden Technik in der Woche.

Neben handwerklichen Fähigkeiten in den Bereichen Holz-, Metall- und Kunststofftechnik erlangen die Schülerinnen und Schüler auch erste Kenntnisse in den Bereichen CAD (rechnerunterstütztes Konstruieren) und Robotik sowie in dem Bereich der Elektronik.

Die Schülerinnen und Schüler, die nach Klasse 6 den gymnasialen Zweig besuchen, haben in den folgenden Jahrgängen drei Pflichtstunden pro Woche Technikunterricht. Sie haben so die Möglichkeit, sich umfassend und vertiefend mit technischen Sachverhalten in Theorie und Praxis auseinanderzusetzen.

Themen in den Jahrgängen 7 bis 10 sind unter anderem:

  • Technikgeschichte
  • Energieerzeugung
  • Antriebstechnik
  • Robotics
  • CAD / CAM (Styroporschneider und 3D-Drucker)
  • Mikrocontroller (Arduino)
  • Teilnahme an mindestens einem Wettbewerb